UnicodeUnsere Gemeinde wurde 1949 als evangelische Freikirche („Baptisten“) gegründet. Sie gehört mit über 900 anderen Gemeinden zum Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland, K.d.ö.R. Offiziell heißen wir daher „Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Gütersloh“.

Evangelisch kommt von dem Wort „Evangelium“ und meint die Gute Nachricht von Jesus Christus, wie sie uns in der Bibel berichtet wird. Das Evangelium ist die Grundlage unseres Glaubens und Lebens.

Freikirchlichsind wir, weil wir für die Freiheit des Glaubens und der Kirche eintreten. Gemeinsam mit anderen Freikirchen vertreten wir das Prinzip der Freiwilligkeit. Das trifft sowohl für die Gemeindezugehörigkeit als auch für alle Finanzierungsfragen zu:

  • Mitglied in unserer Gemeinde wird man also nicht automatisch – etwa als Säugling durch Taufe oder später durch Konfirmation oder Kommunion -, sondern die Mitgliedschaft beruht auf persönlicher, freier Entscheidung (die bei erstmaliger Aufnahme durch eine öffentliche Taufe bezeugt wird). Voraussetzung für Taufe und Mitgliedschaft ist eine bewusste Hinwendung zum Glauben an Jesus Christus.
  • Wir setzen uns – auch wenn wir als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Werte des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland bejahen – für eine klare Trennung von Kirche und Staat ein. Deshalb verzichten wir auf eine staatlich erhobene Kirchensteuer. Unsere Mitglieder und Freunde finanzieren durch freiwillige Spenden die Ausgaben der Gemeinde.

Als Gemeinde sind wir – juristisch gesehen – eine Organisation, doch gleichzeitig sind wir ein lebendiger Organismus: in vielfältigen Gottesdiensten, Gruppen und Veranstaltungen leben wir gemeinsam unseren Glauben, ergänzen uns auf unserem gemeinsamen Weg in unserer Unterschiedlichkeit und laden andere ein, zusammen mit uns Gott besser kennen zu lernen.